Spannungsarm glühen

Das Spannungsarm glühen erfolgt mit dem Zweck, im Werkstück innere Spannungen abzubauen.

Die mit diesem Verfahren behandelten Werkstücke erfuhren ihre Spannungen vornehmlich infolge ungleichmässiger Abkühlung nach dem Gießen, Schweißen, Schmieden oder anderer thermischer Verfahren.

Auch starke mechanische Bearbeitungen (Fräsen, Drehen, Hobeln, Tiefziehen, Kaltumformen usw.) machen oft ein Spannungsarmglühen erforderlich.
Ohne diesen Fertigungsschritt würden bei der Weiterverarbeitung und bei nachfolgenden Wärmebehandlungen sich solche Spannungen lösen und zu geometrischen Abweichungen aufgrund von Verzug führen.

gluehofen

Durch Spannungsarmglühen vor der Fertigbearbeitung werden innere Werkstückspannungen abgebaut. Dadurch wird unerwünschter Verzug bei der finalen mechanischen Feinbearbeitung vermindert. Die chemische Veränderung des Stahls macht ihn härter und wiederstandsfähiger als nicht geglühtes Material.
Wir können Ihre Werkstücke bis Querschnitt 1000×1000 mm und Länge von 1600 mm spannungsarm glühen.

Gerne unterbreiten wir Ihnen auch gerne ein Angebot, wenn Sie Ihre Werkstücke bei uns spannungsarm glühen lassen möchten. Unser fachkundiges Personal berät Sie sehr gerne.